×
Bereits Mitglied?
Passwort vergessen?
sandra666 (25)
37 Minuten
61 Gefällt mir - Angaben 56 Kommentare
  • Jetzt gratis anmelden!

    Bereits Mitglied?

    weiter

Blind Date mit hohem Erotikfaktor

Darf ich mich vorstellen? Ich bin Jennifer, 24 Jahre alt, intelligent, gutaussehend und blind. Bis zu meinem 13. Lebensjahr war ich sehend, nun aber besitze ich schon seit Jahren überhaupt keine Sehkraft mehr. Dass ich einmal hübsch werden würde, war mit 13 nicht zu erkennen. Ich erinnere mich vage an mein deprimierendes Aussehen, guckte damals so wenig wie möglich in den Spiegel. Andere Bilder sind konkreter: Ich weiß, wie ein Baum aussieht, eine Tomate, ein Buch, ein Schwan, und auch wie ein männliches Glied aussieht, habe ich mir aus dem Biologieunterricht eingeprägt.

Heute bin ich eine attraktive Frau. Ich befühle meine Brüste, sie sind stramm und zu groß für meine Hände. Ich trage Konfektionsgröße 40 und bin 1,72 groß. Meine Haare sind honigblond und schulterlang. Meine Schuhgröße ist 39, und ich habe einen reinen Teint. Meine Augenfarbe ist Blaugrau, aber daran denke ich selten. Dass ich optisch von Männern stark wahrgenommen werde, bekomme ich sowohl über das Internet mit als auch über meinen Begleiter, mit dem ich manchmal ausgehe. Wir haben nichts miteinander, er ist schwul. Wir sind aber sehr vertraut miteinander. Er berichtet mir, wenn mich Männer interessiert ansehen, und es kommt auch vor, dass er angesprochen wird, ob es eine Möglichkeit gibt, mich näher kennenzulernen. Mein Begleiter Marc nimmt die Typen sehr genau unter die Lupe, und es sind eher wenige, die Gnade vor seinen Augen finden. Hin und wieder unterhalte ich mich aber in einer Bar mit einem Fremden, lasse mir auch einen Drink ausgeben, aber Sex muss ich mir anders "beschaffen".

Sexkontakte mit Blinden und Sehenden

Ich gebe zu, ich bin regelmäßig auf Dating-Portalen unterwegs, denn insgeheim wünsche ich mir schon eine Beziehung. Besonders gut finde ich übrigens Treffpunkt18. Es muss nicht gleich eine Ehe sein, und ich bin auch nicht versessen darauf, mit einem Blinden zu leben. Lieber würde ich die Welt durch die Augen meines Partners sehen. So lange sich in dieser Richtung nichts tut, gönne ich mir hin und wieder ein erotisches Date. Ich bin überhaupt nicht prüde und habe es sehr gern, wenn ich gestreichelt werde. Leicht erregbar bin ich, und alles, was ich an visuellen Eindrücken vermisse, ziehe ich mir akustisch rein: Ich höre gern männliches Seufzen und erregtes Stöhnen, Komplimente sowieso. Auf eine schöne Stimme fahre ich total ab, da werde ich schnell feucht und bin bereit zum Sex. Ich verwöhne auch einen Mann gern oral, meine Finger finden genau die richtigen Stellen und meine Lippen und meine Zunge auch. Andere Frauen schließen die Augen beim Blow Job, und ich handele nur nach Gefühl.

Einmal hatte ich ein Date mit einem Blinden. Wir kamen beide mit unseren Begleitern, die sich diskret verzogen. Ich war zum ersten Mal mit einem blinden Mann zusammen. Ich muss sagen, es war eine spezielle Erfahrung, zumal der Mann schon älter war, aber von Geburt an blind. Total auf Titten fixiert war er, so ein Genuckel und Gequetsche habe ich selten erlebt. Geil war das, ehrlich. Nur seine Stimme mochte ich nicht so. Es klingt vielleicht seltsam, aber für mich klingen "blinde" Stimmen anders als "sehende". Wir wollten uns noch einmal treffen, aber der Mann hat sich nie wieder gemeldet.

Wie ich mich für Casual Dating "anbiete"

Marc hat ein Foto von mit gemacht, "der Hammer", wie er meint. Das benutze ich für meine Profile auf den Dating-Portalen. Ich muss zugeben, ich bin ein richtiger Fan von Online Dating. Man sieht meinen schönen Mund, mein pralles Dekolleté und meine Haare. Es sollen auf keinen Fall die hässlichen Kerle bei mir anklopfen, meint Marc fürsorglich, deshalb hat er mich wie eine Diva fotografiert. Aber ich offenbare schon, dass ich blind bin. Natürlich bekomme ich nicht massenhaft Anfragen, aber wenige sind es auch nicht. Ab und zu liest mir Marc auch vor, was für Sexkontakte sich die Männer so wünschen. Bei Oralsex gluckst er immer so drollig, weil er weiß, wie sehr ich darauf abfahre. Es ist nämlich so: Wenn mich ein Mann leckt, dann steckt ja sein Kopf zwischen meinen Schenkeln, und es ist ganz normal, dass ich dann sein Gesicht nicht sehen kann. Aber abgesehen davon, habe ich oralen Sex auch sehr gern, genieße eine Zunge an meinem Kitzler und kann mich dabei total fallen lassen. Wenn mich eine Sexanzeige richtig anmacht, dann antworte ich auch. Mit meinem Foto kriege ich jeden zu einem Date, sagt Marc. Und die Trefferquote ist tatsächlich ziemlich hoch.

Was ich sonst noch so erlebe

Ich treffe mich mit Freunden und bekomme öfter Besuch. Dann ist Marc nicht dabei. Es gibt in meiner näheren Umgebung auch verschiedene kleine Wege, die ich selbstständig erledige. Ich kaufe Lebensmittel, Blumen, Kosmetik und Medikamente allein ein. Und oft werde ich von Männern angesprochen. Die meisten ziehen sich instinktiv zurück, sobald sie bemerken, dass ich nicht in Augenkontakt mit ihnen trete. Manche halten mich wohl für arrogant. Aber wer sich so schnell in die Flucht schlagen lässt, kommt für mich sowieso nicht infrage. Einmal habe ich auf dem kleinen Wochenmarkt in meiner Nachbarschaft einen Mann aufgegabelt, der sehend war. Er hat meine Einkäufe getragen und mich nach Hause begleitet. Mehr als ein Quickie auf meinem Flur lag aber nicht drin. Insgesamt muss ich sagen, mir ist nicht bange um meine erotische Zukunft. Ich werde immer wieder Männer kennenlernen - und einer wird bleiben, das weiß ich genau. Denn auch Blinde träumen: In meinen Träumen habe ich den Mann meines Lebens jedenfalls schon gesehen.

Freunde

Sex4me (19)

SexyHintern (23)

Staubsauger (28)

Nougathöhle (29)

TigerXXX (24)

HOT-Angel69 (23)


Bereits Mitglied?